strudeln


strudeln

* * *

stru|deln 〈V.; hat
I 〈V. intr.〉
1. einen Strudel bilden, sich heftig kreisend bewegen (Wasser)
2. brodeln, wallen
3. sich durch kreisende Bewegungen von Körperanhängen im Wasser fortbewegen
II 〈V. tr.; oberdt.〉 quirlen, rühren
[<spätmhd. strodeln, strudeln „sieden, brodeln“; → Strudel]

* * *

stru|deln <sw. V.> [spätmhd. strudeln, strodeln = sieden, brodeln, zu ahd. stredan = wallen, (leidenschaftlich) glühen]:
a) <hat> Strudel bilden, in wirbelnder Bewegung sein:
das Wasser strudelt hier;
eine strudelnde Schiffsschraube;
b) <ist> sich in wirbelnder Bewegung irgendwohin bewegen:
die Menschenmenge ist in die U-Bahn gestrudelt.

* * *

stru|deln <sw. V.> [spätmhd. strudeln, strodeln = sieden, brodeln, zu ahd. stredan = wallen, (leidenschaftlich) glühen]: a) Strudel bilden, in wirbelnder Bewegung sein <hat>: Ich stehe auf einer kleinen Brücke. Unter mir strudelt und gurgelt das braune Wasser der Hörsel (Berger, Augenblick 89); eine strudelnde Schiffsschraube; b) (selten) sich in wirbelnder Bewegung irgendwohin bewegen <ist>: die Kinder strudeln ins Zimmer; c) (landsch. ugs.) (bei einer bestimmten Arbeit) zu schnell u. dadurch unsorgfältig sein <hat>: sie strudelt immer bei den Hausaufgaben.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Strudeln — Strudeln, verb. regul. neutr. mit dem Hülfsworte haben. Es ist eine Onomatopöie des Lautes, welchen ein flüssiger Körper macht, wenn er heftig aufwallt, mit Heftigkeit aus einer Öffnung fließt, oder sich in eine Öffnung stürzet. Das Wasser… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • strudeln — kreiseln, quirlen, Strudel bilden, wirbeln. * * * strudeln:⇨wirbeln(1) strudeln→perlen …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • strudeln — Strudel: Das zuerst spätmhd. als strodel, strudel »Strömung, Stromschnelle« bezeugte, nur dt. Wort gehört wie das Verb strudeln (spätmhd. strodeln, strudeln »sieden, brodeln«) zu dem untergegangenen starken Verb ahd. stredan »wallen,… …   Das Herkunftswörterbuch

  • strudeln — strudelnintr 1.unordentlicharbeiten.Eigentlichsovielwie»wirbeln«.ManchermachtumdieArbeitviel»Wirbel«,abererzieltkeinegediegeneLeistung.1900ff. 2.sichallerleiVergnügungenundLiebesabenteuernhingeben.ManstürztsichindenStrudeldes»süßenLebens«.1955ff,B… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • strudeln — stru|deln; ich strud[e]le …   Die deutsche Rechtschreibung

  • wirbeln — strudeln * * * wir|beln [ vɪrbl̩n]: 1. a) <itr.; ist [sich] schnell und drehend, kreisend bewegen: der Staub ist in die Höhe gewirbelt; die Paare wirbelten über die Tanzfläche. Syn.: ↑ fliegen, ↑ stieben (geh.). Zus.: emporwirbeln,… …   Universal-Lexikon

  • wirbeln — 1. sich drehen, sich im Kreis bewegen, kreise[l]n, quirlen, rotieren, strudeln; (nordd.): krüseln. 2. fegen, wehen; (geh.): fliegen, stieben. 3. die Trommel rühren/schlagen, einen Wirbel ertönen lassen, trommeln. * * *… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Karatkewitsch — Kyrillisch (Weißrussisch) Уладзімір Караткевіч Łacinka: Uładzimir Karatkievič Transl.: Uladzimir Karatkevič …   Deutsch Wikipedia

  • Karatkievič — Kyrillisch (Weißrussisch) Уладзімір Караткевіч Łacinka: Uładzimir Karatkievič Transl.: Uladzimir Karatkevič …   Deutsch Wikipedia

  • Strudengau — Der Strudengau ist eine Region und Kulturlandschaft im österreichischen Donautal. Inhaltsverzeichnis 1 Geographie …   Deutsch Wikipedia